Archives for Geliebt.

Unterwegs mit Tschick, Jack, Holden

Wow! Ich meine …: wow!! Es ist schon lange nicht mehr passiert, dass ich – wie am vergangenen Wochenende – ein Buch an einem Tag verschlungen habe und nach der letzten Seite am liebsten wieder von vorne begonnen hätte.  Und dann auch noch ein Buch, das von zwei 14-Jährigen handelt – mit 14-Jährigen identifiziere ich [...]

Wie unterrichtet man ein Kind, das nicht sehen oder hören kann?

Wie kommuniziert man mit einem Schüler, in dessen Welt es weder Farben noch Schemen oder Töne gibt? Der nur über Berührungen mit seiner Umgebung in Kontakt steht? Die Taubblinden-Pädagogin Inez Aschenbrenner ist eine von 14 Porträtierten in “Hannover persönlich” der Autorin Birte Vogel, einem Herzensprojekt des Jahres 2011, an dem ich als Lektorin beteilgt sein [...]

Keine Zelte. Keine Cocktails. Du bist Barcamp!

Mini-Vorwort: Als Blogger veröffentlicht man ja eigentlich nicht einfach ohne Überarbeitung eine Pressemitteilung. Aber da ich am Enstehen dieser Pressemitteilung unmittelbar beteilgt war, gewinnt mein Schweinehund, der grad keine Lust hat, den Inhalt noch mal neu zu formulieren. Ich komme dafür in die Blogger-Hölle, ich weiß … „Was mit Medien“: Erstes Siegener Barcamp am 30. [...]

War das schön!

Dringend notwendig: Mal wieder angucken, wie viel Spaß damals im Dezember 2011 der Aufbau der Givebox Siegen gemacht hat – in dieser windigen, eiskalten Halle, deren Innentemperatur gefühlte 2 Grad Celsius betragen hat. Ich weiß nicht, ob ich je zuvor so sehr gefroren und gleichzeitig so viel Spaß gehabt habe …

Das Netz im Netz

Liebe Textsektor-Leser, Julia hatte mit Christa und mir abgemacht, dass unser Wichtelthema das virtuelle Netzwerken sein soll. Das Netz im Netz, wenn man so will. Glücklicherweise geht es mir nicht so wie meiner Comic-Heldin PABBLES, sonst hätte ich den Texttreff nicht entdeckt und wäre vermutlich auch keine Autorin. Oder es wäre sehr viel schwieriger geworden. [...]

Haltungsnote: exzellent!

Souveräner Sieger im Wett-Pfahlsitzen, Pfingsten 2011, Frankfurter Günthersburgpark. Die Masse war begeistert, der gelassene Champion knabberte derweil im Blitzlichtgewitter nonchalant Nüsschen.

Wasndas?

Das ist: a) Ein äußerst dicker Schmöker? b) Eine extrem coole Laptoptasche? c) Ein aus ungünstiger Perspektive wirklich schlecht fotografierter Gegenstand? Seit die Besitzerin dieses Schmuckstücks regelmäßig immer mal wieder hier im Büro vorbeischaut, verstehe ich die tiefere Bedeutung des Wortes “Habseligkeiten” zunehmend besser kennen. Manche Dinge zu haben, kann echt selig machen. :-)

Mhhhhhhmmmm …

Wenn mal jemand keine Ahnung hat, womit man mir eine Freude machen könnte (Prag-Nostalgie; ich aß zusammengerechnet etwa 53 Kilo Honigkuchen in den 6 Monaten, die ich in der schönsten Stadt Europas verbrachte) – DAMIT geht das!

„Du rauchst viel und bist lustig“

Geplant war das ja mal ganz anders: Eigentlich hatte ich mich darauf gefreut, die Vernissage zur Ausstellung “Bis bald mein Freund” am 16. November zu besuchen, zu der Daniela Sisman und Michael Debus eingeladen hatten (die beiden sind die Köpfe hinter dem Veranstalter “Kunstprojekt Janson” und gleichzeitig die Gründer der Siegener Rasterfabrik). Dann kam was [...]

Big Squirrel and Baby Squirrel

Weil die vielen Eichhörnchen, die in meinem Garten wohnen, zurzeit so eifrig rumwuseln und sich winterfest machen, habe ich an dieses Video denken müssen – ist eine Wiederholung, ich zeigte es schon mal. Aber es ist so herzig, das geht auch mehr als einmal: