Archives for Parallelwelten

Anarchie!

Vor einiger Zeit klickte ich nach Feierabend auf Facebook herum und musste plötzlich aus vollem Halse lachen: Eine meiner Social-Media-Freundinnen, eine freiberufliche Texterin, hatte eine harmlose Statusmeldung gepostet, an deren Inhalt ich mich nicht mehr erinnere. Darunter hatte sich eine launige Diskussion entsponnen, bei der sie eifrig mitkommentierte. Plötzlich schaltete sich ihre Teenager-Tochter in das [...]

Irritierende Inbrunst

Laut Jobportal karriere.at haben viele Angestellten ein gespaltenes Verhältnis zur Institution „Betriebsausflug“. 50 Prozent der Befragten fanden betrieblich verordnete Freizeitveranstaltungen „nervend und anstrengend“ oder nannten sie eine „reine Pflichtübung“. Das ist ziemlich schade. Denn es kann auch anders sein!

Rankedong und Birwich

Ich bin in diesem bekanntermaßen verhältnismäßig dialektfreien Streifen um Hannover herum aufgewachsen. Das hat mir meines Erachtens einen Geburtsnachteil verschafft. Seit ich mit Beginn des Erwachsenenalters die Wohnorte, die ich Zuhause nenne, wechsle, haben um mich herum die anderen fast immer eine Geburtsgabe, die mir fehlt. Sie beherrschen eine charmante Sprachfärbung ihrer Heimatregion. Ich aber [...]

Abgeschnitten? Kein Problem!

Ganz bewusst mal nicht online sein, unerreichbar bleiben, um abzuschalten, telefonisch und virtuell eine Auszeit nehmen: Alles schön und gut, wenn das freiwillig geschieht. Aber wenn nichts geht, weil es beim Telefonanbieter gebrannt hat, und die Pause zwangsverordnet ist: Halten Sie das aus? Ob ich damit klarkomme? Aber sicher. Himmel, man muss die Dinge optimistisch [...]

Kopfgeburten

Wie kommen eigentlich die Ideen in den Kopf? Die altgedienten Klischees – der Apfel, der dem Wissenschaftler auf den Kopf fällt oder „Die besten Ideen kommen immer auf dem Klo“ – helfen nicht unbedingt beim Wachrufen: Man kann sich nicht mit unbegrenzt viel Obst bewerfen lassen und hat nicht immer ausreichend Zeit im Badbereich, wenn [...]

Mein Haus, mein Auto, meine Zeit!

Ich habe unlängst einen Unternehmer kennengelernt, der ziemlich heikle Geschäfte wuppt. Dabei geht es um viel Geld und Verantwortung. Die Menschen, die in seiner Branche tätig sind, kommen in der Woche locker auf Arbeitszeiten von 70, 80 Stunden. Und es ist eine Branche, in der wirklich hervorragende Honorare gezahlt werden. Deshalb, so hat mir dieser [...]

Das Ding mit dem Drang

Das wunderbare Internet mag ich sehr – und das nicht nur wegen der vielen lustigen Youtube-Filmchen. Nein, ich mag das Internet auch, weil ich zu jedem Thema, das mir urplötzlich in den Sinn kommt, Ergebnisse irgendwelcher herrlich unnützer Studien finde. Nehmen wir das Beispiel Entscheidungen. Ich selber bin keine sehr entscheidungsstarke Person; bei mir führt [...]

Lieber E-Mail-Schreiber …

in Verkörperung verschiedenster Absender und auf vielfältig kreative Weise machst du mich immer wieder sehr glücklich. Es wird Zeit, meiner Begeisterung darüber endlich Ausdruck zu verleihen! Ich finde es zum Beispiel toll, wenn ich Nachrichten ohne Anrede und Grußformel von dir erhalte. Da zeigt sich, dass du verstanden hast, dass man den Datenfluss im Internet [...]

Geschenke für alle

An einem Donnerstag im endenden Jahr 2011 beginnt es: Ein Weltbild wird in den nächsten Wochen auf den Kopf gestellt – mein Weltbild. Dazu gehört erstens: Westfalen sind stur. Zweitens: Südwestfalen sind ganz besonders stur. Drittens: Behörden legen gerne Steine in Wege. An diesem Tag, an dem die Wandlung anfängt, werden Angehörige einer südwestfälischen Stadtverwaltung [...]

Gemüter voller Sonne

Sie heißen Svenja, Jan-Hendrik oder Kim. Bei ihrer Vorstellung versichern sie mit Engelsgesicht, unheimlich engagiert und interessiert zu sein. Der Inbrunst ihrer Unschuldsminen glaubt man gern – bis sie ihre vier Wochen bis drei Monate gähnend im Unternehmen absitzen und jedes motivierende „Hast du noch eine Frage?“ mit einem schulterzuckenden „Weiß nicht“ beantworten. (Nicht so [...]