Posts tagged Prism

#StopWatchingUs in Köln – Sand im Staatsgetriebe sein

Am Samstag, den 27. Juli 2013, fand die erste von hoffentlich noch vielen bundesweiten Protestaktionen für Freiheit und gegen staatliche Verfolgung unter dem Motto “Stop Watching Us” statt. Wie immer unterscheiden sich die Angaben über die Zahl der Demonstrantinnen und Demonstranten stark je nach Medium, das darüber berichtet. Einigermaßen einig sind sich alle darüber: Deutschlandweit [...]

Zeit der Selbstverteidigung

Ich glaube, dass wir kurz davor sind, unserer Großelterngeneration sehr ähnlich zu werden. Bald wird sich entscheiden, ob unsere Enkel uns eines Tages fragen: “Warum habt ihr denn damals nichts unternommen, um es aufzuhalten? Ihr habt es doch kommen sehen.” Dieselben Fragen, die wir unseren Großeltern stellen. Allerdings kann das nur geschehen, wenn die Enkel [...]

10 Fragen an Angela Merkel, die mich brennend interessieren

Hätte ich die Chance, Angela Merkel zu treffen, die gerade ehrlich und auskunftsfreudig wäre, würde ich sie diese Dinge fragen: Wie ist das eigentlich, wenn man den ersten Teil seines Lebens in einem Überwachungsstaat verbracht und sich plötzlich in der vermeintlichen Demokratie wieder in derselben Situation vorfindet? Fühlt man sich da nicht total vereimert? Hält [...]

Prism, Tempora, Supergrundrecht & Co. – “Es hat sich nichts verändert”?

Seit ein paar Tagen befinde ich mich in einem emotionalen Ausnahmezustand, ich fühle mich persönlich bedroht wie vermutlich niemals zuvor, wenn meine Erinnerung mich nicht täuscht. Das ist eine Folge des Überwachungsskandals – doch überraschend ist es nur eine indirekte Auswirkung. Ich lese und höre immer wieder das Argument: “Es hat sich doch nichts geändert [...]