Posts tagged Think positive

First give, then take

Ich habe nicht weniger als drei (richtig) gute Gründe, diesen Beitrag hier zu schreiben: 1. Wenn meine Netzwerkkollegin Biggi, die mir schon gefühlte Hunderte von Malen lebenskluge, erfahrene und pragmatische Ratschläge gegeben hat, zu einer Aktion aufruft, dann weiß ich: Diese Aktion ist durchdacht und bietet eine gehörige Portion Win-win-Potenzial. So ist sie  nämlich, unsere [...]

Das fehlt uns noch!

Schon seit Jahren, wenn auch mit Pausen, nutze ich das kostenlose Portal One Word a Day, kurz OWAD, um mein Englisch aufzubessern. Jeden Tag bekomme ich per E-Mail eine Vokabel oder ein Idiom auf Englisch per E-Mail zugeschickt und wähle dann aus drei Möglichkeiten diejenige aus, die ich für die korrekte Übersetzung halte. Heute habe [...]

Lieblings-Fundstück des Tages

Ich habe es erst heute entdeckt: das Blog zur Prokrastination. Natürlich fand ich es beim Prokrastinieren. Wie sonst?

Gute Tage, böse Tage

Ich liebe meinen Beruf. Weil er vielseitig ist. Weil er kreativ ist. Weil er mich mit den unterschiedlichsten Menschen zusammenbringt. Weil ich meine eigene Chefin bin. Weil ich Neues ausprobieren kann, sobald sich die Gelegenheit bietet. Ich liebe meinen Beruf nicht: wenn Kunden empört sind, dass bei Korrektoraten auch Leerzeichen gezählt und berechnet werden (dabeisindLeerzeichensohilfreichfüreinenTextdassnichtdaraufverzich [...]